Aktuelles

Porta Open am 2. April 2022 - ONLINE bei LiChess

Hallo liebe Schachfreunde!

Auch dieses Jahr ist ein Porta Open am Brett leider nicht möglich, sodass wir erneut auf die Vorteile des Online-Schachs zurückgreifen möchten.

Ich lade euch ganz herzlich ein am 6. Porta Open 2022 auf LiChess teilzunehmen.

Über folgenden Link könnt ihr euch zum Turnier anmelden:

https://lichess.org/swiss/4w4xjItx

Termin: Samstag, 2. April 2022, 10:00 Uhr.

Modus: 3+2 Blitz, 15 Runden Schweizer System

KEIN Startgeld, KEIN Preisgeld.

Die gesamte Ausschreibung könnt ihr hier herunterladen: Ausschreibung Porta Open 2022

Ich freue mich auf euch, bliebt gesund!

Sportliche Grüße

Jannik Liebelt

---Turnierleiter---

Frohes Neues Jahr 2022

Liebe Schachfreunde,

Der SC Porta Westfalica wünscht euch allen ein frohes und gesundes Jahr 2022!

1. Mannschaft unterliegt Dortmund Brackel in der NRW-Klasse

Zum zweiten Spieltag stand direkt das zweite Heimspiel auf dem Plan. Die deutlich favorisierten Gäste aus Dortmund wurden ihrer Rolle deutlich gerecht und ließen nichts anbrennen.

Unser Jungstar Kai konnte als Ersatzspieler an Brett 8 den Gegner zügig überspielen und uns in Führung bringen, nachdem Viktor an Brett 4 ein schnelles Remis holte. Leider gerieten in der Folge unsere starken Ersatzspieler Valeri und Rolf an den Brettern 6 und 7 unter die Räder, ebenso erging es Jonas an Brett 5 und Rene an Brett 1.

Eugen wehrte sich an Brett 3 nach Kräften um die Stellung nach einem Fehler aus dem Mittelspiel irgendwie zusammen zuhalten, bis hin ins Damenendspiel. Der Nachteil war allerdings zu groß und so konnte sein junger starker Gegner ebenfalls einen ganzen Punkt entführen. Damit ist leider auch die äußerst bemerkenswerte Serie von Eugen gerissen, der seit sage und schreibe 4 Jahren nicht mehr verloren hatte! Respekt!

So stand es nach gut 4,5 Stunden 5,5-1,5 für Brackel.

Nach über 6 Stunden konnte Jannik an Brett 2 dann noch sein schwieriges Endspiel mit beidseitigen Chancen gewinnen und damit etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Damit geht es für Porta in der zweiten Tabellenhälfte in die Winterpause.

Alle Details findet ihr hier

1. Mannschaft startet mit Unentschieden in NRW-Klasse

Am ersten Spieltag der NRW-Klasse hatten wir unsere Schachfreunde aus Gütersloh zum OWL-Derby zu Gast unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Jackl.

Aufgrund der um 9 Minuten verspäteten Meldung der Gegner, bedingt durch einen Stau und einer Zugverspätung, sah sich der Schiedsrichter gezwungen eine Zeitstrafe zu verhängen. Alles Bitten der Heimmannschaft hierauf verzichten zu wollen, blieb ungehört.

So begann der Mannschaftskampf mit einer coronakonformen 9 Minütigen Fair-Play-Frühstückspause an der frischen Luft, in der die Portaner Spieler ihre Zeit laufen ließen um mit gleicher Bedenkzeit zu starten.

Nach nur knapp 1,5 Stunden konnte Jonas an Brett 6 seine Partie für sich entscheiden, nachdem dem Gegner ein schwerwiegender Rechenfehler unterlief der direkt Haus und Hof kostete.

Im Mittelspiel konnte dann auch Eugen an Brett 4 gewinnen während Norbert an Brett 7 in komplexer Stellung das Ruder aus der Hand verlor. An Brett 8 gab Waldemar seine Stellung remis während Rene an Brett 1 völlig auf Gewinn stand. Leider sah er aber den Unterschied zwischen zwei vermeindlich einfachen Gewinnzügen nicht und spielte denjenigen, der leider einen großen Haken hatte und verlor die Partie sodann noch.

In einer turbulenten Partie an Brett 2 von Jannik einigte man sich nach Höhen und Tiefen auf ein leistungsgerechtes Unentschieden. Der Partieverlauf wurde leider maßgeblich von einer Fehleinstellung des Schiedsrichters an der Uhr überschattet, es fehlte das Inkrement. Als das Problem in beidseitiger Zeitnot auffiel, war es bereits zu spät, beide Spieler hatten in Zeitnot Fehler gemacht.

Trotz hartem Kampf und allen Versuchen bis an die 6 Stunden Marke, kamen Viktor an Brett 5 und Mattis an Brett 3 nicht über ein Unentschieden hinaus.

So stand ein im Ergebnis versöhnliches 4-4 zu Buche, mit dem Wohl beide Mannschaften gut in die Saison starten können.

Alle Details findet ihr hier

1. Mannschaft

  • Brett 1: Rene Adiyaman
  • Brett 2: Jannik Liebelt
  • Brett 3: Mattis Trätmar
  • Brett 4: Eugen Kirnos
  • Brett 5: Viktor Friesen
  • Brett 6: Jonas Roos
  • Brett 7: Norbert Schulte
  • Brett 8: Waldemar Peters

Wir dürfen wieder an die Bretter!!! Saison 2021/2022

Nach über 1,5 Jahren wird nun der Spielbetrieb wieder am Brett aufgenommen!

Die Saison eröffnet am 31. Oktober 2021 um 10:00 Uhr unsere 2. Mannschaft mit einem Heimspiel gegen den Rhedaer SV in der Verbandsliga C.

Eine Woche später, am 7. November um 11:00 Uhr, empfängt die 1. Mannschaft dann zum Auftakt der NRW-Klasse den Gütersloher SV zum OWL-Derby.

Am 12. Dezember geht dann auch die 3. Mannschaft in der Bezirksliga mit einem Heimspiel gegen Schnathorst ins Rennen.

Unter Beachtung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen, laden wir euch herzlich zum Zuschauen ein!

Es gilt die 3-G-Regel. Details findet ihr auf der Seite des Kreis Minden-Lübbecke.

Hoher Besuch beim Jugendtraining - Christof Kuczera übergibt Trainingspullover - Herzlichen Dank an die Sparkasse Bad Oeynhausen - Porta Westfalica

Bericht Porta Open 2021

Porta Open 2021

Wie auch schon im letzten Jahr musste unser gut besuchtes Porta-Open aufgrund der Pandemie Online ausgetragen werden. Wie sich im Laufe der immer noch andauernden Corona-Situation gezeigt hat, ist die Plattform „Lichess“ wohl derzeit die, wo die meisten Schachspieler ihrer Leidenschaft nachgehen zu können. Daher fand auch das Porta-Open, ebenfalls wie im letzten Jahr, hierauf statt.

Insgesamt waren 103 Schachrecken mit am Start, davon meistens bekannte Gesichter, vor allem aus der Umgebung, wie Spieler aus Bünde, Gütersloh, Paderborn, aber auch von weiter weg, wie Berlin und sogar Rumänien, Ungarn, Russland und Kasachstan. Natürlich war der SC Porta Westfalica ebenfalls gut durch Spieler wie Eugen Kirnos, Viktor Friesen, Valeri Sergeev, Jannis Reipke, Lukas Vogt, unseren beiden Vereinsvorsitzenden Heinz Rademacher und Dietmar Glöckner, sowie meiner Wenigkeit vertreten.

Die Turnierleitung hatte jedes Jahr, an das ich mich erinnern kann, mein Freund und geschätzter Spielkollege Jannik Liebelt, inne. Die Organisation und der Verlauf verliefen so ziemlich einwandfrei und das Turnier erfreut sich jedes Jahr größerer Beliebtheit.

Nun aber ein wenig zu den Partien und den Resultaten …

Gespielt wurden 15 Runden mit einer Bedenkzeit von 3 min + 2 sec (Fischerbedenkzeit) je absolvierten Zuges. Beginn war um 10:00 und Ende um ca. 13:00. Ich war zwar krank, doch hielt mich das nicht davon ab, unserem Turnier beizuwohnen und mein Bestes zu geben.

Nach Beendigung stand das Endergebnis fest: Die ersten 3 Plätze gingen allesamt an Gäste, nämlich IM Fradi 82, GM Mazska und sultan_kz.

Es folgten mein guter Bekannter und langjähriger Kaderkamerad FM Collin Colbow, gefolgt von Eugen Kirnos, einer aus unseren Riegen sowie einem Spieler aus Rumänien, Pascal Brunke von der SG Bünde, Johannes Kühn von Burgstorff des Gütersloher SV und auf dem 9. der Verfasser dieses Textes und zu guter Letzt Maurin Möller des SK Blauer Springer Paderborn mit einer für sein junges Alter starken Performance!

Alles in allem war das Turnier ein voller Erfolg und auch die Möglichkeit der Chatnutzung wurde dankend angenommen.

Zum Abschluss bleibt mir zu sagen, dass mir und wohl jedem anderen mehr oder weniger sehr viel Spaß gemacht hat. Und auch der Austausch in diesen denkwürdigen Zeiten möchte ich positiv hervorheben; So konnte man wenigstens mit vielen Freunden und Bekannten des Schachs, ungeachtet der tatsächlichen Entfernung schreiben, und viele „wiedersehen“. Allemal toll und super durch Jannik umgesetzt!

Bleibt zu hoffen, dass wir nächstes Jahr wie in gewohnter Manier wieder in Porta „Over The Board“ an den Brettern sitzen können …

Ich wünsche Allen eine schöne (Oster)zeit und viel Hoffnung, Optimismus sowie Wille, an seinem eigenen Schach zu arbeiten, sowie viel Gesundheit und Zuversicht!

Denn sind wir mal ehrlich: Jetzt ist die Beste Zeit, hart für sich Schach zu trainieren, um dann in ganz Neuer Frische bald ans Brett zu kommen!

Bis dahin alles Gute

Stay Safe and Be Positive!

Viele schachliche Grüße

Mattis

5. Porta Open gestartet, 103 Teilnehmer - REKORD

Beim Online Porta Open mit rekordverdächtigen 103 Teilnehmern ging es pünktlich los.

Am Ende siegte nach einer dramatischen letzten Runde IM Fradi82 vor den punktgleichen GM mazska und sultan_kz (alle 11,5/15).

Alle Details findet ihr unter https://lichess.org/swiss/jM8mh7MB

Um etwas Turniersaal-Feeling zu schaffen, haben einige Teilnehmer Bilder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür, weitere Bilder werden gerne noch eingearbeitet.