2012 / 2013



Die erste Mannschaft des SC Porta Westfalica schaffte nach einer durchwachsenen Saison in der Verbandsklasse, in der man als Aufsteiger um den Klassenerhalt kämpfte, diesen mit einem starken Endspurt. Dabei fing es sehr gut an. Der erste Mannschaftskampf wurde überzeugend gewonnen. Doch dann folgten 5 Verlustrunden am Stück, welche die Mannschaft im Tabellenkeller festnagelte. Dann jedoch folgten 3 überragende Runden, die alle samt gewonnen wurden. Durch die Patzer der Konkurrenz gelang am letzen Spieltag durch einen Sieg über den späteren Aufsteiger T.U.R Elsen der direkte Klassenerhalt. In der Relegation musste statt der Portaner Mannschaft nun das Team aus Wiedenbrück um den Verbleib in der Liga kämpfen. Die erste Mannschaft des SC Porta konnte nach diesem dramatischen Saisonfinale also mit den Planungen für die neue Saison in der Verbandsklasse beginnen.


Die zweite Mannschaft, die in der Bezirksklasse antrat, verlor am ersten Spieltag knapp gegen die unangefochtene Nummer 1 der Liga nur knapp. Eine starke Leistung zeigte die Mannschaft im folgenden Kampf, der verdient gewonnen wurde. Es folgte ein Wechselspiel aus Siegen, Niederlagen und einem Unetschieden, sodass am Ende der Saison der 5. Platz zu verbuchen war. Sehr bemerkenswert war, dass die spätere Nummer 2 und 3 der Liga suverän besiegt wurden. Die zweite Mannschaft ders SC Porta verbleibt also in der Bezirksklasse.


Die dritte Mannschaft war in dieser Saison die Vorzeigemannschaft des SC Porta Westfalica. In der Kreisliga gewann die Mannschaft die ersten drei Saisonspiele deutlich, bevor in der vierten Runde eine etwas unglücklich Niederlage gegen Bünde folgte. Doch davon ließ sich die Mannschaft nicht beunruhigen. Mit den vier folgenden Siegen, zwei Mal davon 7 zu 1, ließ die Mannschaft keinen Zweifel daran, wer sich den ersten Platz in der Kreisliga sichert. So reichte ein Schlussrundenremis gegen Lübbecke, um den ersten Platz, und damit den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen. Der SC Porta Westfalica tritt also in der nächsten Saison mit zwei Teams in der Bezirksklasse an.


Die vierte Mannschaft des SC Porta Westfalica, die lediglich aus Jugendlichen bestand, spielete in der Kreisklasse, in der zum Saisonende das Ziel Klassenerhalt mit einem 9. Platz erreicht wurde. Sehr beeindruckend war in dieser Saison der 7,5 zu 0,5 Sieg gegen Hücker-Aschen am 10. Spieltag. Letzlich stand eine Leistung von 4 Siegen, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen dar.

Die erste U20 Mannschaft spielte in der NRW-Jugendliga Ost. Nach einer schwachen Auftaktniederlage gegen den späteren Absteiger Meschede, folgte ein hoher Sieg gegen das spätere Tabellenschlusslicht Emsdetten. Es folgten spannende Mannschaftskämpfe von denen einer Remis, und der andere mit einer Niederlage endete. In dieser bis auf wenige Ausnamen ausgeglichenen Liga folgte ein dramatischer Kampf gegen den Abstieg. Bis kurz vor Saisonende stand die Mannschaft noch auf einem Abstiegsplatz, von diesem konnte man sich allerdings an den letzten beiden Spieltagen lösen. Aufgrund für unsere Mannschaft glücklich verlaufender Mannschaftskämpfe der Mitstreiter in der Liga, gelang am Ende der Sprung aus der Abstiegszone auf Platz 3.

Die zweite U20 Mannschaft des SC Porta Westfalica spielte in der Verbandsklasse Nord in einer Liga mit vier weiteren Teams. Letzlich stand ein unangefochtener Sieger ohne Punktverlust, und ein abgeschlagenes Tabellenschlusslicht ohne Punktgewinn dar. Die anderen drei Mannschaften der Liga waren sehr ausgeglichen, und beendeten die Saison mit 2 Siegen und 2 Niederlagen, sodass am Ende die Anzahl der Brettpunkte entschied. Für die Portaner Mannschaft reichte es dabei leider nur für Platz 4, wohlgemerkt Punktgleich mit Platz 2.


Die erste U16 Mannschaft spielte eine starke Saison, und musste sich letztlich nur dem späteren Tabellenersten knapp mit 1,5 zu 2,5 geschlagen geben. Der zum Saisonende ereichte 2. Platz reichte für die Qualifikation zur Endrunde auf NRW-Ebene. Bei der Endrund wurde mit 2 Siegen, einem Unentschieden und 2 Niederlagen ein guter 4. Platz erreicht.


Die zweite und dritte U16 Mannschaft des SC Porta Westfalica spielten in der Verbandsklasse Nord. Während die zweite Mannschaft ohne Punktverlust die Saison auf Platz 1 beendete, reichte es für die dritte Mannschaft zwei Siegen und drei Niederlagen nur für Platz 5. Die für die Verbandsklassenendrunde qualifizierte zweite Mannschaft erkämpfte mit einem Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen den 4. Platz.


Die erste U14 Mannschaft ist die warscheinlich erfolgreichste Mannschaft des SC Porta Westfalica. In der Aufstellung Jonas Roos, Phil Gomolinsky, Michael Götz und Jonas Liebelt spielte die Mannschaft im letzten Jahr bei den Deutschen Meisterschaften mit, für die man sich auch dieses Jahr wieder qualifizieren wollte. In diesem Jahr verstärkten Juri Regehr und Lennart Koss die Mannschaft noch zusätzlich. Der zweite Platz reichte für die qualifikation für die NRW-Endrunde, bei der man die qualifikation zur Deutschen Meisterschaft nur sehr knapp verpasste.


Die zweite U14 Mannschaft hatte leider mit personellen Problemen zu kämpfen, sodass die letzten vier Spiele kampflos verloren gegeben werden mussten. Durch zwei Remis endende Auftaktkämpfe, einem Sieg und zwei verlorenen Spielen stand mit vier weiteren kamflos verlorenen Spielen am Ende nur der vorletzte Platz zu Buche.


Die vier U12 Mannschaften des SC Porta Westfalica starteten alle in der Verbandsklasse Nord. Die erste Mannschaft erreichte schließlich einen guten 5. Platz, die zweite Mannschaft beendete die Saison auf Platz 10, die dritte Mannschaft erreichte den siebten Platz, und die vierte Mannschaft den neunten.


Die beiden U10 Mannschaften des SC Porta Westfalica spielten in der U10 Verbandsliga. Für einige Spieler war diese Saison die erste, die in einer Mannshaft gespielt wurde. Beide Mannschaften erkämpften jeweils zwei Unentschieden. Im Spiel der zweiten U10 gegen Friedrichsdorf reichten der Portaner Mannschaft jedoch 2 Punkte um zu gewinnen, da beide Teams nur mit drei Spielern antraten. So beendete die erste U10 die Saison auf Platz 9, die zweite U10 auf Platz 8.