Aktuelles

3. Porta Open ein riesen Erfolg

Am Samstag den 16. März fanden sich in Porta Westfalica zum 3. Porta Open eine rekordverdächtige Anzahl von 94 Teilnehmern zum Schnellschach spielen ein.

Im Open nahmen 51 Spielerinnen und Spieler aller Altersgruppen und Spielstärken teil. Im Kinderturnier waren es 43 junge Schachspielerinnen und Schachspieler.

Vor den Augen einiger Zuschauer, Eltern, Betreuer und der lokalen Presse wurde 7 Runden im Schweizer System tolles und faires Schach gespielt!

Im Open gelang Eugen Kirnos vom SC Porta Westfalica nach seinem Sieg bei der Premiere 2017 bereits sein zweiter Titelerfolg. Er landete mit 6 Punkten dank der besseren Feinwertung vor dem punktgleichen Miros Lewandowski. Platz 3 belegte Robin Bentel mit 5,5 Punkten vor seinem Vereinskollegen Michael Lömker, ebenfalls 5,5 Punkte. Platz 5 ging an Viktor Friesen, ebenfalls vom Ausrichterverein SC Porta Westfalica.

Bester Spieler mit einer DWZ unter 1800 wurde Luca Esfehanian von der SG Brakel Bad-Driburg mit 4,5 Punkten auf einem bemerkenswerten 10. Plazu in der Gesamtwertung.

In der Ratinggruppe DWZ unter 1600 siegte mit 4 Punkten die Überraschung des Turniers, der bisher vereinslose Timo Wentong Lin.

Bester Spieler mit einer DWZ unter 1400 wurde Valeri Sergeev vom SC Porta Westfalica.

Im Kinderturnier geht der Titel dieses Jahr an Leif Jona Borgstädt vom Bielefelder SK, der sich Dank der besseren Feinwertung vor Niclas Rogalski vom SK Blauer Springer Paderborn in der Tabelle befindet. Platz 3 belegte Lukas Vogt vom SC Porta Westfalica.

Ausführliche Berichte folgen in Kürze.

Alle Endstände findet ihr hier:

Porta-Open Rangliste

Kinderturnier Rangliste

1. Mannschaft siegt solide am 2. Spieltag

Die Kuriositäten des ersten Spieltages gut verdaut, stand direkt das nächste Auswärtsspeil am 2. Spieltag auf dem Plan. Es ging zum Tabellenführer aus Oerlinghausen.
Unter sehr guten Spielbedingungen, viel Platz am Brett, funktionierende digitale Uhren (auf denen auch in Zeitnot die Bedenkzeit erkennbar ist), gute Holzbretter und ruhiger Umgebung, ging es pünktlich an die Bretter.
Nach einigen soliden Partien standen am Ende 4 Remis und 4 Siege für Porta zu Buche und damit ein ungefährdeter 6 - 2 Sieg gegen Oerlinghausen.
Nach zwei Auswärtssiegen zum Saisonauftakt, begrüßen wir dann am Dritten Spieltag und zum ersten Heimspiel dieser Saison als Tabellenführer den Brackweder Schachklub.

4. Mannschaft unterliegt am 2. Spieltag

Ausfallbedingt nur zu sechst angetreten, konnten auch die 2,5 stark herausgespielten Punkte von Kai, Anna und Tami die Niederlage nicht abwenden.
Bei der 2,5 - 5,5 Niederlage warnicht mehr drin.
Am nächsten Spieltag geht es dann (wieder vollständig) zum Auswärtsspiel nach Bünde.

3. Mannschaft siegt solide

Am ersten Spieltag konnte die 3. Mannschaft einen ganz soliden 5,5 - 2,5 gegen Enger-Spenge nach Hause bringen. Nachdem die 1. und 2. Mannschaft ihre Auftaktspiele gewinnen konnten, greift nun auch die 3. Mannschaft von vorne herein oben an.

2. Mannschaft siegt gegen Herford

Knapp, aber hochverdient siegte die 2. Mannschaft am Sonntag mit 4,5 - 3,5 gegen Herford und hat damit die Vorzeichen für die Saison gesetzt.

4. Mannschaft erkämpft Remis

Auch in der Kreisklasse ist nun die Saison eröffnet. Die 4. Mannschaft erkämpfte mit 4 Siegen an den ersten 4 Brettern ein leistungsgerechtes Unentschieden gegen die Schachfreunde aus Löhne.

1. Mannschaft siegt nach Kurriositäten

Im ersten Spitzenspiel der neuen Saison direkt am ersten Spieltag siegte die 1. Mannschaft mit 5,5 - 2,5 in Bielefeld beim BSK. Auf der Suche nach der individuellen Form für die Saison, wurden an diesem Tag von einigen Beteiligten kurriositäten auf und neben dem Brett produziert, deren Häufung bemerkenswert war.
Es begann mit einer Abstimmung um kurz vor 10 Uhr über den Einsatz der Schachuhren. Eigentlich kein Disskussionsthema möchte man denken... falsch gedacht!
Nachdem es die Gastgeber vom Bielefelder SK unter dem Hinweis auf die Zulässigkeit des Verwendens analgoger Schachuhren ablehnten die vom Gastverein Porta angebotenen und zur Verfügung gestellten Digitalhren einzusetzen, wurde in der Verbandsliga im Spitzenspiel mit analogen Uhren gespielt... zulässig ist es...
Davon waren offensichtlich auch die Uhren so beeinduckt, dass es 3 der 8 analogen Uhren des Bielefelder SK während der Partien stehen blieben und nach dem es die Spieler irgendwann bemerkten, wieder aufgezogen wurden. Nach einigen Holprigkeiten und einem spannenden Kampf konnten wir aber nach knapp 6 Stunden Spielzeit einen wackeligen, aber letztlich nicht unverdienten Sieg unter interessanten Spielbedingungen mit nach Hause nehmen.

Gastspieler Michael Teichrib und Robin Schmidt

Ein ganz herzliches Willkommen auch unseren Gastspielern für diese Saison!
Michael und Robin werden uns in der u16 unterstützen!
Wir freuen uns auf eine tolle Saison mit euch und wünschen euch viel Spaß beim SC Porta :)

Neuzugang Mattis Trätmar

Ab jetzt wird Mattis unsere 1. Mannschaft verstärken.
Herzlich Willkommen beim SC Porta lieber Mattis! Wir freuen uns auf eine gute Zeit mit Dir!

Neuzugang Velerie Sergeev

Valerie wird unsere 3. Mannschaft verstärken.
Wir freuen uns auf Dich, Herzlich Willkommen beim SC Porta!